Interview mit Prof. Dr. Burkhard Bensmann: „In Zeiten digitaler Überlastung ist Selbstführung wichtiger denn je.“

Im Jahr 2013 gründetet Prof. Dr. Burkhard Bensmann die LD 21 academy GmbH. 2014 wurde der erste Leadership Development Congress (LDC) ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, eine Lern- und Begegnungsplattform für Führungskräfte zu schaffen mit Zeit und Raum zum Lernen, Qualifizieren und Netzwerken. Werfen Sie HIER gerne einen Blick in meinen Beitrag „Zukunft planen, Visionen finden und erneuern“ (Thema des ersten LDC2013) zurück. Ich hatte das Glück, in dem Jahr Titus Dittmann kennen zu lernen und zu erleben: Skateboardpionier und Stifter, unangepasst, aber jederzeit zielstrebig. Als Keyspeaker hatte er eine ganze Menge zum Thema „Visionen“ zu erzählen.

Auf die dritte Ausgabe des LDC können sich nun erneut Führungskräfte und unternehmerisch denkende und handelnde Menschen am 22. September 2016 im Melle freuen: Um gemeinsam zu lernen, Erfahrungen auszutauschen, durch Thementankstellen und Impulsvorträge sich Inspirationen für die Zukunft und für neue Denkansätze zu holen. Im Zentrum steht das dritte der sieben Felder der Selbstführung: Fähigkeiten und Selbstentwicklung mit dem Oberthema: Die lernende Führungskraft – Potenziale erkennen und nutzen. Informationen zur Anmeldung sowie den Programmflyer finden Sie HIER.

IMG_2962

Prof. Dr. Burkhard Bensmann

Die „Sieben Felder der Selbstführung“ setzen sich damit fort
Die Vision von Dr. Burkhard Bensmann ist es, jedes Jahr ein weiteres Feld der „Sieben Felder der Selbstführung“ aus seinem Buch „SELBSTFÜHRUNG. Wie sich kreative Entrepreneure erfolgreich organisieren“  zu thematisieren. Es handelt sich hierbei um ein bewährtes Modell, welches er auch in seinem Seminaren anwendet, und ich konnte mir selbst bereits einen Eindruck davon verschaffen.

Dr. Burkhard Bensmann im Interview
In meinem Interview spreche ich mit Dr. Burkhard Bensmann über das Besondere der diesjährigen, hochkarätigen Veranstaltung, die Bedeutung der Selbstführung in Zeiten des digitalen Wandels und über ein neues Führungsverständnis im 21. Jahrhundert.
Lesen Sie HIER das Interview.

„Optimismus und Erfolg sind harte Arbeit. Visionen, Begeisterung, Leidenschaft, Mut, Relevanz, und intrinsische Motivation sind dabei sehr entscheidene Faktoren.“ Dr. Burkhard Bensmann.

Dr. Burkhard Bensmann ist Honorarprofessor an der Hochschule Osnabrück für Kommunikation und Organisationsentwicklung, Berater und Coach von Führungskräften. Seit vielen Jahren lehrt und forscht er zum Thema „Selbstführung“. Themen wie „Selbstführung“, „Selbstsabotage“ oder „Auswirkungen des digitalen Wandels“ widmet er große Aufmerksamkeit. Wissenschaftliche Aspekte, sein Erfahrungs- und Wissensschatz wie auch seine Beratertätigkeit auf Führungsebene schrieb er bereits in drei Fachbüchern auf.