Ideenwettbewerb im E-Commerce – Andrea Heininger Award 2019

Kennst Du den Satz: „Die Idee kannst Du Dir aus dem Kopf schlagen?“ Ein beliebter Satz auch aus der Kindheit, der noch immer gerne von Menschen geäußert wird, die sich nicht weiter mit einem Thema beschäftigen möchten. Aufgrund mangelndem Interesse, fehlender Zeit oder aus welchen Gründen auch immer.

Organisatoren und Jury des Andrea Heininger Award 2019 für den E-Commerce Bereich

Organisatoren und Jury des Andrea Heininger Award v.l.n.r. Stefanie Jany (coupling media GmbH), Linda Mac Nelly (light11.de GmbH), Dirk Markus (Creditreform Herford & Minden GmbH & Co KG), Sandra Wilms (sagner-heinze Werbeagentur und Strategieberatungen thomas.werning.com), Peer-Michael Preß (Press Medien GmbH & Co. KG), Georgios Triantafillou (Jeans Fritz Handelsgesellschaft für Mode mbh)

Ich frage mich, wie viele Ideen – richtig gute Ideen – sind dabei bereits auf der Strecke geblieben und bleiben es noch immer? Ideen und Menschen mit  „verrückten“ Gedanken stellen manchmal alles auf den Kopf. Auch wenn jeder nach Innovationen schreit, der Satz „Wir müssen mehr über den Tellerrand schauen“ klingt in vielen Fällen nur wie eine Phrase, wird in Organisationen noch viel zu wenig (zu Ende) gelebt. Denn Partizipation braucht Aufmerksamkeit, Zeit und Raum. Dabei fing jede Idee im Kopf irgendeines Menschen klein an, bevor sie irgendwann zu etwas Großem wurde. Und mehrfach, vielfach, vielleicht 1000-fach neu gedacht und weiter entwickelt wurde.

Andrea Heininger Award 2019
Der Ideenwettbewerb für die Online- und E-Commerce Welt möchte gute Ideen hervorbringen und fördern. Das Motto der Namensgeberin Andrea Heininger war: nicht stillsitzen, immer in Bewegung sein, ständig neue Ideen entwickeln – einfach „mal“ machen!

So entstand dann der Ideenwettbwerb. Und als ich gefragt wurde, ob ich Teil der Jury sein möchte, habe ich sofort ja gesagt, da ich Andrea kannte und dieser Ideenwettbewerb für mich mehr als einen Sinn ergab. Ein Ideenwettbewerb für kreative Köpfe und Macher in Ostwestfalen-Lippe, die ihre Idee endlich ans Tageslicht befördern möchten und können und dabei Unterstützung benötigen und bekommen.

Andrea Heininger Award 2019 für den E-Commerce Bereich

Lass Deine Idee raus
Alle weiteren Informationen, Anmeldung zur Teilnahme und die Teilnahmebedingungen sind HIER zu finden.

Bewerben kannst Du Dich bis einschließlich 24. Februar 2019. Am 27. März 2019 wird der Gewinner oder die Gewinnerin im Rahmen des 15. Netzwerktreffen E-Commerce OWL bekannt gegeben.

Leckerschmecker Erdbeer-Blechkuchen

Erdbeeren – süß, saftig und einfach lecker
Ich liebe Erdbeeren. Am besten direkt vom Feld, duftend, tiefrot, frisch und fröhlich in den Mund, als Fruchtaufstrich, mit Quark, in der Erdbeerbowle oder als Torte, noch besser in größerer Menge als Erdbeer-Blechkuchen zubereitet. Damit gleich alle was davon haben.

Bild Erdbeer-Blechkuchen

Aus Marketingsicht gibt es daher von mir heute leckeren Erdbeer-Content, der Euch begeistern und glücklich machen soll. Der Mehrwert liegt klar im Genuss, in der Verführung der Sinne, in der Vertiefung von Freundschaften und Freisetzung von Glückshormonen ;-). Daher möchte ich mein Lieblingsrezept zur Erdbeerzeit mit Euch teilen. Das Rezept für den „Leckerschmecker Erdbeer-Blechkuchen“  könnt Ihr Euch HIER runterladen.

Die Erdbeere gehört übrigens zur Familie der Rosengewächse. Damit die Erdbeeren gut wachsen können, findet man sie beim Plücken immer auf Sandboden an. Es handelt sich um eine Sammelnuss- bzw. Scheinfrucht (bontanisch gesehen) – nicht um eine Beere. Auf der Erdbeer-Oberfläche findet man kleine gelbe Körner (auch Nüsschen genannt), das sind die eigentlichen Früchte.

Essbarer Duft – eine wundervolle Wortkombination
Die Walderdbeere heißt auch Fragaria vesca. Fragaria (von lat. fragare, duften) vesca (lat. zehrend). Das bedeutet in etwa essbarer Duft. Klingt doch nach mehr, oder?

Lasst es Euch gut gehen, genießt die Sonne und das traumhafte Wetter an diesem Pfingstmontag und an den vielen anderen schönen Tagen auch.

Mein digitaler Nachlass lebt weiter. Wie sorge ich vor?

Was bleibt im Netz, wenn ein Mensch stirbt? Möglicherweise jede Menge Online-Daten und -Verträge, kostenlose oder bezahlpflichtige Dienste und Abos – ohne Ablaufdatum! Was im Internet, in Clouds oder auf irgendwelchen Datenservern bleibt, bezeichnet man als „Digitaler Nachlass“.

Für die Hinterbliebenen wird es eine große Herausforderung und Belastung sein, alle relevanten Accounts (mit Benutzername und Zugangsdaten) des Verstorbenen ausfindig zu machen. Manche bezahlpflichtigen Abos verlängern sich automatisch, von denen die Angehörigen nichts wissen, hier dann aber womöglich die Verpflichtungen aus den Verträgen übernehmen müssen.

Weiterlesen

8 frische Tipps peppen Ihren Content auf

Wer rastet, der rostet. Das passiert auch manchmal mit unserem Content. Produkte und Dienstleistungen wollen in Szene gesetzt werden. Verkaufsunterstützender Content soll dabei helfen. Einer mit einem WOW-Effekt. Einer, der die Kunden und Leser nicht mit der „Kauf-Mich-Keule“ erschlägt sondern mit aus dem Leben gegriffenen Erfahrungen glücklich macht, Hilfestellung gibt. Einen, den die Suchmaschinen gut finden. Einen, der mit den richtigen Keywords auffindbar ist. Doch was ist, wenn uns einfach nichts einfallen will? Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Schließlich wollen auch „trockene“ Themen kommuniziert werden. Eine Frischzellen-Kur für’s Gehirn muss her.  Weiterlesen

Das Büro der Zukunft: Begegnungsort und Multitalent

Wie möchten wir zukünftig arbeiten? Wie kann das Büro von morgen aussehen und unseren Ansprüchen gerecht werden? Der Ruf nach Flexibilität und nach multifunktionalen Räumen wird immer größer. Kreativität und das Potenzial der Menschen sollen sich entfalten können, sprichwörtlich „Raum“ bekommen. Das Büro der Zukunft oder anders gesagt, die „energetische Denkzentrale“ wird daher mit bestmöglichen Arbeitsbedingungen, modernen Formen der Zusammenarbeit und der Bereitstellung neuester Technologien punkten müssen. Sie schafft die Basis für agiles und vernetztes Arbeiten, in denen Ideen, Visionen und Think Tanks entstehen können. Und berücksichtigt selbstverständlich individuelle Bedürfnisse der Mitarbeiter. All das sind wirklich wichtige Aspekte für Spaß, Erfolg, Produktivität und Wertschöpfung. Eine positive Unternehmenskultur hat Raum, sich entwickeln zu können. Es heißt also: Ärmel hoch krempeln, und los geht’s ;-).

Weiterlesen

Ab auf den Merkzettel: Futurale Filmfestival zu Gast in Güterloh vom 3. bis 6. November 2016

Die Futurale kommt nach Gütersloh! Vom 3. bis 6. November 2016 ist das Filmfestival wie zuvor an vielen anderen Orten auch zum Thema Arbeiten 4.0 dort zu Gast. Mehrere Filme stehen in der Zeit auf dem Programm – im Anschluss immer mit einer Diskussionsrunde. Am 5.11. wird zum Beispiel der Film „Mein wunderbarer Arbeitsplatz“ zu sehen sein, wo im Anschluss mehrere Experten aus der Region Ostwestfalen-Lippe in einer Diskussionsrunde ihre Gedanken zu Arbeiten 4.0 beitragen. Ich bin auch dabei und freue mich riesig, dazu auch mit dem Publikum in den Dialog zu gehen, um zu erfahren, welche Gedanken sich die Menschen dazu machen und was diese bewegt. Weil genau das wichtig ist: Arbeitswelten der Zukunft (digitalisiert, vernetzt, menschenfreundlich und potenzialentfaltend) mit zu gestalten, Ängste abzubauen. Lasst uns das Filmfestival bekannt machen und darüber reden. Das die Futurale in der wirtschaftlich starken Region Ostwestfalen-Lippe stattfindet – das kann uns doch freuen. Weitere Informationen zum Programm, zu den Filmen und zur Anmeldung findet ihr HIER.

Weiterlesen

Führen Sie Ihren Kunden (nicht) in Versuchung!

Stellen Sie sich vor, Ihnen gehört ein kleines Musikfachgeschäft und Sie sind leidenschaftlicher Musikliebhaber. Vor vielen Jahren haben Sie Ihre Passion zum Beruf gemacht. Da war die Welt noch anders, Onlineshopping noch in den Kinderschuhen. Seitdem zieren wundervolle Instrumente wie Saxophone, Gitarren, Flöten Ihr Schaufenster mitten in der Innenstadt. Immer wieder gelingt es Ihnen, dieses eine Schaufenster außergewöhnlich zu dekorieren, die Instrumente in Szene zu setzen. Ihre Kunden lieben das Besondere, schauen regelmäßig vorbei, um sich überraschen zu lassen und bringen sogar Freunde mit. Onlineshopping ist mittlerweile an der Tagesordnung und treibt den stationären Geschäften Sorgenfalten an die Eingangstür.
Weiterlesen

Rückblick: AUGENHÖHE Film und Dialog bei SMV Wohlsitzen

Ein schöner und impulsgebender Film- und Dialogabend war das Ergebnis vom 6. September, an dem 45 Gäste zur AUGENHÖHE Film- und Dialogveranstaltung bei SMV Wohlsitzen in Löhne zusammen kamen. Interesse und Neugierde waren spürbar. Die „Veränderung der Arbeitswelt“ stand im Mittelpunkt des Abends und der gemeinsamen Gespräche.
Weiterlesen

WOW – die Reise zum AUGENHÖHEcamp nach Berlin war heiß…

..denn nicht nur die Temperaturen stiegen am 8. September bis auf 35 Grad, sondern auch die brennenden Fragen und Themen der Teilnehmer heizten die Räume im betahaus ordentlich auf.

Wie schon im Frühjahr zur re:publica (eines der weltweit wichtigsten Events zum Thema digitale Gesellschaft) hat sich auch meine Reise nach Berlin im September zum AUGENHÖHEcamp mehr als gelohnt und es wird nicht das letzte AUGENHÖHEcamp gewesen sein. Das ist ein Versprechen – an mich selbst! In Berlin habe ich dann auch Sven Franke und Nadine Nobile, Kernmitglieder von AUGENHÖHE sowie dem Verein AUGENHÖHEcommunity e. V. (ein Verein, der das Ziel hat, AUGENHÖHE in Wirtschaft, Bildung und Gesellschaft zu integrieren und Aktivitäten mit den entsprechenden Mitteln unterstützen möchte) getroffen, war dankbar für die Gespräche mit den beiden und konnte etwas mehr über die entstandene Bewegung aus dem Film AUGENHÖHE wie die Entstehung regionaler Stammtische oder AUGENHÖHEcamps erfahren. Weiterlesen

Save the date: Veranstaltung „Megatrend Digitalisierung“ am 27. Oktober 2016

Am 27. Oktober findet im Technologiezentrum Bielefeld zum Thema „Megatrend Digitalisierung“ ein Netzwerktreffen für Unternehmerinnen und Freiberuflerinnen aus Bielefeld und der Region OWL statt. Von 19:00 bis 22:00 Uhr treffen sich Interessierte zum Erfahrungsaustausch. Vorträge, Talkrunden, Speeddating und Networking runden den interessanten Abend ab. Weiterlesen